Das FKO
 

Das FKO

Freiburger Kammerorchester (FKO)

2009 auf Initiative des Staatsrates des Kantons Freiburg (Schweiz) gegründet, wurde das Freiburger Kammerorchester FKO schnell zu einem Hauptakteur der regionalen Musikszene, namentlich dank dem Talent seines künstlerischen Leiters, Laurent Gendre.

Als Profi-Ensemble, bestehend aus 37 Musikerinnen und Musikern, bietet es seine eigene Abonnementskonzertreihe im Theater Equilibre in Freiburg an und begleitet die Musiktheatersaison der Neuen Oper Freiburg NOF. Für viele Chöre und Vokalensembles der Region ist es das bevorzugte Begleitorchester. Es tritt in allen Bezirken des Kantons Freiburg, in der Schweiz und im Ausland auf.

In zehn Jahren hat das FKO knapp 300 Werken erarbeitet und öffentlich gespielt, darunter etwa 20 Opern. Unter den Gastdirigenten, die es seinem Publikum vorgestellt hat, seien Nir Kabaretti, Gábor Takács-Nagy, Philipp Bach, Lucas Macias Navarro und Ruben Gazariangenannt. Es hatte auch das Vergnügen, mit etwa 60 renommierten Solistinnen und Solisten zusammenzuarbeiten, darunter die Mezzosopranistin Marie-Claude Chappuis und der Tenor Mark Padmore, die Violinisten Ingolf Turban, Chiara Banchini und Paul Huang, die Cellisten Christian Poltéra und die Brüder Thomas und Patrick Demenga, die Pianisten Louis Schwizgebel, Ricardo Castro, Jean-François Zygel, Christian Chamorel und Cédric Pescia, die Trompeterin Lucienne Renaudin Vary, der Posaunist Jacques Mauger sowie die Klarinettisten Curzio Petraglio und Paul Meyer.

Bei seinen zahlreichen Projekten mit hervorragenden Vokalensembles der Region hatte es Gelegenheit, sich mit dem weiten Oratorien-Repertoire auseinanderzusetzen, wie z.B. der Schöpfungvon J. Haydn, den Requienvon G. Fauré und L. Cherubini, dem Stabat Mater von G. Rossini und vielen anderen.

Das FKO versucht, den Kontakt zu seinem Publikum innovativ weiterzuknüpfen. Es spielte schon an Festivals wie dem Paléo Nyon, Avenches Opéra oder dem Internationalen Filmfestival Freiburg FIFF und ging an ungewohnten Konzertorten auf ein neues Publikum zu.

Sein pädagogischer Auftrag liegt ihm sehr am Herzen. So bietet das FKO regelmässig Programme für Familien und/oder Schulen an. Fruchtbare Zusammenarbeiten mit dem Konservatorium und dem Institut für Musikwissenschaft der Universität Freiburg sowie mit Primar-, Sekundar- und post-obligatorischen Schulen sind zur Tradition geworden.

Das Freiburger Kammerorchester ist ambitioniert, über die kantonalen und Schweizer Grenzen hinaus zu strahlen und ist in renommierten Sälen wie dem Festsaal der Klosters Muri AG, dem Théâtre du Jorat in Mézières VD, dem Teatro Sociale in Bellinzona (Tessin), der Sala Verdi in Mailand oder neulich im Théâtre de l’Athénée Louis Jouvet in Paris aufgetreten.

Laurent Gendre ist seit der Gründung 2009 Chefdirigent.


 

Nächste Auftritte

 
 
 
  • Freiburger Kammerorchester
  • Postfach 1123
  • ch-1701 Freiburg
  • M +41 78 653 52 17 - Nur für Notfälle
  • info@ocf.ch

Partner

Soziale Netzwerke